Schanke & dicke Frauen.

Startseite

Oma wußte das schon, Liebe geht durch den Magen!

Mögen Männer mollige oder schlanke Frauen?

Glaubt man einer Studie eines britisches Forscherteams, bevorzugen hungrige Männer dicke Frauen. Bei Parungsverhalten der Männer scheint der Magen ein Wörtchen mit zu reden. Ähnliches wurde bei Männern mit wenig sicheren finanziellen Verhältnissen beobachtet. Diese Männer schenken den schlanken Frauen weniger Aufmerksamkeit und beurteilten mollige Frauen als wesentlich attraktiver. Die Forscher konnten nicht endgültig klären, wie Hunger über Attraktivität entscheiden kann. Naheliegend erscheint jedoch das tief verwurzelte soziale, kulturelle und psychologische Faktoren als Ursache wirken. Noch heute gelten in einigen Kulturen, in denen die Nahrungsbeschaffung in der Vergangenheit äußerst schwierig war, dickere Menschen als besonders attraktiv. Evolutionspsychologen sind sich sicher, Männer folgen unbewußt der Überlebenspräferenz. Sie suchen nach den Sexpartnern, die in der jeweiligen Situation die gesündesten Nachkommen zur Welt bringen können. Bildung, Aufklärung und Zivilisation mögen tief verankerte Instinkte der Menschen verschleiern oder verdecken, aber sie werden deren Wirkung nie völlig außer Kraft setzen.

Kultur und Schönheitsideale, sind dicke Frauen attraktiv?

Schönheitsideal bei der Partnerwahl

Können dicke Frauen attraktiv sein? Welche Körpermasse als normal, akzeptabel und schön gelten, hängt von den individuellen Neigungen und natürlich auch auch von den jeweiligen Manipulationen der Medien und ihrer Werbung ab. Märkte und Trends werden schon lange nicht nur erschlossen sondern auch geschaffen. Der übertriebene Kult um die Schlankheit bewirkt, daß sich insbesondere erfolgreiche und populäre Männer bewußt oder unbewußt dem gesellschaftlichen Ideal fügen, auch entgegen der persönlichen sexuellen Präferenzen. So wird ein erfolgreicher Manager oder Schauspieler in der Regel eine schlanke Frau wählen, weil er sich der positiven Wirkung in der Öffentlichkeit und im sozialen Umfeld sicher seien kann. Männer die dagegen nicht in der Öffentlichkeit stehen, werden viel eher den eigenen Neigungen bei der Partnersuche folgen.

Männer und Frauen - Lust und Frust beim Essen

Die kulinarischen Sünden, Männer essen aus Lust, Frauen aus Frust

Während bei den Frauen die kulinarischen Sünden eher aus Frust begangen werden, Essen die Männer in der Regel aus Lust. Forscher der McGill-Universität und der Cornell-Universität stellten neben den unterschiedlichen Gründen für das Essverhalten auch Unterschiede bei den bevorzugten Speisen fest. Demnach bekämpfen die Frustesserinnen vornehmlich Seelentiefs mit Süßigkeiten, die männlichen Lustesser hingegen belohnen ihr Stimmungshoch vorzugsweise mit herzhafter Kost. Direkt nach dem Schlemmen gibt es einen weiteren Unterschied, die Damen bekommen meist ein schlechtes Gewissen und die Herren berichteten über eine weitere Verstärkung ihres positiven Gefühls. Wie ungerecht! Aber lassen wir uns von der trocknen Theorie nicht die Lust am Genießen verderben - ich wünsche einen GUTEN APPETIT! Mollig oder schlank? Die Werbeindustrie beantwortet diese Frage einstimmig und mit immer neuen Angeboten, wie Frauen und Männer die überschüssigen Pfunde beseitigt können. Null-Diät, Trenn-Kost, und Weight Watchers - Bikini-Figur ganz einfach für Alle! Pillen für Menschen ohne Willen. Das Angebot an Fett-Weg-Pillen scheint unerschöpflich, der Glaube daran ist ungebrochen. Der HokusPokus über wundersam dahin schmelzende Pfunde scheint populärer, als maßvolle und ausgewogene Ernährung sowie ausreichende körperliche Bewegung als Grundvoraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden sind.