Nonverbale Kommunikation.

Startseite

Nonverbale Kommunikation, Taten sagen mehr als Worte.

Körperhaltung und Körpersprache

Action speaks louder than words - Taten sagen mehr als Worte und auch der Schweigende spricht oft Bände, unbewußt und ohne Taten. Die vielen kleinen Gesten und Signale der Körpersprache werden zu oft nicht wahrgenommen. Gern lassen wir uns von süßen Worten umgarnen, die im krassen Gegensatz zu den wahren Intentionen des Gegenüber stehen. Alle haben es gewußt, nur ich nicht! Wer viel in fremde Länder reist, nicht oder nur wenig die fremde Sprache beherrscht, erkennt schnell die Bedeutung der nonverbale Kommunikation und wird versuchen die Sinne für diese Art der Kommunikation zu schärfen. Signale des Körpers, Blickkontakte und Gesten richtig deuten, hilft Sympathie und Abneigung zu erkennen sowie unnötige Konflikte und Konfrontationen zu vermeiden. Wer über Ländergrenzen hinaus einen Lebenspartner sucht, die Partnersuche und das Dating weltweit versteht, wird ein hohes Maß an Emotionaler Intelligenz benötigen, um nicht an den sprachlichen und kulturellen Barrieren zu scheitern.

Distanzverhalten - Freiräume, Annäherung & Berührung.

Distanzverhalten von Menschen verrät seine sozialen Beziehungen.

Menschen haben einen unsichtbaren individuellen Distanzbereich, eine virtuelle Schutzblase die sie umgeben. Jede Person wart eine gewisse Distanz zu anderen. Der Abstand zwischen zwei Menschen drückt deren soziales, familiäres oder freundschaftliches Verhältnis aus. Ein Eindringen in diesen Bereich ist letztlich ein Eindringen in die persönliche private Sphäre und die stärkste Annäherung, die Berührung, ist in der Regel nur sehr nahe stehenden Personen gestattet. Berührungen kann man zulassen, billigen oder wie in einer Liebesbeziehung auch ausdrücklich gewünscht sein. Folglich kann man aus dem Distanzverhalten eines Menschen deutlich dessen innere Einstellung zu einer anderen Person erkennen. Jemand der Sie auf Distanz hält und gleichzeitig seine Liebe oder Zuneigung beteuert straft sich selbst der Lüge. Körpersprache und Gesten sind wenn überhaupt nur von Profis manipulierbar und deshalb weitaus ehrlicher und authentischer wie das gesprochene Wort. Aus dem Distanzverhalten lassen sich viele fundamentale Charaktereigenschaften eines Menschen erkennen. Machtanspruch wird von Menschen demonstriert indem sie sehr viel Raum einnehmen, breitbeinig und breitschultrig mit zurückgezogenen Schultern im Zentrum eines Raumes Stärke demonstrieren. Sich ihrer Schwäche bewußte Menschen beanspruchen weniger Raum und sind eher in der Peripherie eines Szenarios zu finden. Eine schmale Fußstellung, leicht eingeknickte Beine, nach vorn hängende Schultern und ein leicht schräg gestellter Kopf verstärken den Eindruck der Schwäche und oder devoten Grundeinstellung.

Menschen komunizieren unbewußt nonverbal.

Die nonverbale Kommunikation verstehen und beherrschen

Nonverbale Kommunikation ist Grundlage jeden harmonischen Lebens in einer sozialen Gemeinschaft. Menschen mit der Fähigkeit die Körpersprache richtig deuten zu können, besitzen in der Regel eine ausgeprägte soziale Kompetenz. Auch in der Partnerschaft hilft diese Fähigkeit die Liebe von der Täuschung sowie die Lüge von der Wahrheit klar zu trennen. Beim Rückblick auf meine vergangene Beziehungen muß ich eingestehen, es hat immer ganz eindeutige Signale für ein Scheitern oder nicht Gelingen einer Partnerschaft gegeben. Es fällt mir schwer zu beurteilen warum man in einer derartigen Beziehungs Situation nicht angemessen reagiert. Möchte man vielleicht nur sehen was man sehen will? Ist der Blick durch den Wunsch vom Partner geliebt zu werden nur getrübt? Das subjektiv schlechte Gefühl war doch vorhanden, die vielen unsichtbaren Antennen 100% auf Empfang. Warum zu Teufel neigt der Mensch dazu diese wertvollen Signale völlig auszublenden oder zu verdrängen? Die bewußte Wahrnehmung der eigen Gefühle und Empfindungen kann einen Menschen vor großen Schaden und Schmerz bewahren. Leider werden mentalen Fähigkeiten in unserer schnellebigen, materiell und sachlich orientierten Gesellschaft immer weniger Bedeutung beigemessen.