Körpersprache Mensch.

Startseite

Unbewußte Signale - Körpersprache und -haltung deuten.

Selbstsicherheit demonstrieren, positive Körper Signale senden.

Der Körper sendet Signale, hat eine eigene Sprache. Kann man die unbewußten Signale der nonverbalen Kommunikation deuten, die unbewußten Signale von Körperhaltung und Körpersprache interpretieren? Unbewußte Signale des Körpers veraten, was hinter Worten oft verborgen bleibt. Körpersignale sind ehrlicher, es ist wichtig Körpersprache richtig zu deuten. Wer die Körpersprache studiert, wird viel Interessantes und Überraschendes über sich selbst und Andere entdecken. Das Studium von Wirkung und Deutung der Körpersprache vermittelt wichtige Schlüsselfähigkeiten in der nonverbalen Kommunikation, deren Anwendungsmöglichkeiten weit über das Thema Liebe, Partnerschaft und Partnersuche hinaus gehen. So können Signale im Verkaufs- oder Bewerbungsgespräch richtig gedeutet oder die Wirkung der eigenen Person positiv beeinflußt werden. Es können Konflikte sowie die Eskalation einer Auseinandersetzung frühzeitig erkannt und gebannt werden. Ich empfehle entsprechende Literatur oder ein Buch zu den Themen Körpersprache, Körperhaltung und nonverbale Kommunikation zu studieren.

Harmonie von Körper und Seele sendet positive Signale.

Körperhaltung und die stillen Signale des Menschen deuten.

Eine aufrechte Körperhaltung und ein gesunde Ausstrahlung lassen sich schwer vortäuschen, aber mit ein wenig täglichen Sport und Bewegung langfristig erreichen oder erhalten. Kontrollieren Sie einmal vor einem Spiegel ihre Körperhaltung und ihren Gang. Stehen Sie gerade, sitzen Sie aufrecht, lassen Sie die Schulter nicht hängen, machen Sie keinen Buckel sondern demonstrieren Sie durch die Körperhaltung Souveränität und Stärke. Das ist genau das, was ein potentieller Partner erwartet. Nehmen Sie sich Zeit und beobachten Sie wie andere Menschen mit ihrer Körperhaltung auf Sie wirken, das hilft einzuschätzen, wie Sie selbst auf andere Personen wirken. Jede körperliche und seelische Harmonie oder Disharmonie manifestiert sich in der Art ihrer Erscheinung und den Bewegungen. Versuchen Sie die Signale der Körpersprache bewußt zu deuten. Das hilft nicht nur den Gegenüber umfassender zu beurteilen, damit können Sie auch eigene Schwächen und Probleme frühzeitig erkennen und bekämpfen. Die eleganteste Möglichkeit gezielt mit der Körpersprache umzugehen liegt daher in der richtigen Deutung der eigenen Signale, um die Ursachen für ein seelisches oder körperliches Ungleichgewicht zu beseitigen. Somit bedarf es nicht der Manipulation sondern ihre Gesten und Bewegungen werden ganz automatisch und unbewußt die richtigen, mitreißenden und authentischen Körpersignale senden. So bleiben Sie in jeder Situation glaubwürdig, ehrlich und überzeugend.

Die Körpersprache kann nicht lügen.

Die stille Sprache des Körpers deuten und lernen.

Im Prinzip ist es für uns unmöglich nicht nonverbal zu kommunizieren. Das mag nur den Profi-Poker-Spieler temporär in sehr eingeschränkten Situationen gelingen. Der Versuch, nonverbale Signale bewußt zu manipulieren, ist wenig erfolgversprechend. Selbst hervorragende Schauspieler versuchen nicht die Körper-Signale vor zu täuschen, sondern sie werden sich in die Lage des jeweiligen Charakters sowie der zu spielenden Szene hinein versetzen. Indem sie die Situation defacto realitätsnah nachleben, können sie mit Mimik, Gestik und einer echten Körpersprache überzeugen. Jedes gesprochene Word wird von einer nonverbalen Botschaft begleitet, der Zuschauer kann fühlen ob die verbale Nachricht im Einklang mit den nonverbalen Signalen steht oder ein Widerspruch zwischen verbaler Kommunikation und der Körpersprache besteht - der Schauspieler beispielsweise den Lügenden oder Ehrlichen spielt. Bedenkt man das wir die Sprache im wesentlichen nur in engen sozialen Beziehungen nutzen, wird man sich schnell der Bedeutung der nonverbalen Kommunikation bewußt. Die meisten menschlichen Kontakte sind recht oberflächlicher Natur, wir sprechen mit den meisten Menschen nicht. Der dennoch notwendige Informations-Austausch erfolgt bei derartigen Kontakten fast ausschließlich auf der Basis nonverbaler Kommunikation. Eine unglaubliche Datenmenge wird von unseren Gehirn binnen von Bruchteilen einer Sekunde verarbeitet und genau so schnell über Sympathie oder Ablehnung, Distanz oder Annäherung entschieden. Die verbale Kommunikation kann das nicht leisten.